Pressemitteilung unserer Ratsfraktion zur “ÖPNV-Flatrate” und City-Maut:

Ob ÖPNV Flatrate oder City Maut: DIE HANNOVERANER sind gegen schikanöse Zwangsabgaben!
PRESSEMITTEILUNG vom 16.9.2020:

Die unabhängige Wählergemeinschaft DIE HANNOVERANER ist klar gegen die von der SPD geforderte “ÖPNV Flatrate” in der Stadt und der Region Hannover.

Eine, durch alle Haushalte finanzierte Zwangsabgabe würde die Attraktivität des ÖPNV weder erhöhen, noch ist eine solche Abgabe derzeit überhaupt rechtlich umsetzbar.
Dem von der CDU vorgebrachten Vorwurf des Populismus schließen wir uns hier an.
Es muss jedem einzelnen selbst überlassen werden, welche Verkehrsmittel er/sie im Alltag nutzt.
Und nur dieses Verkehrsmittel sollte dann auch von denjenigen Nutzern bezahlt/ finanziert werden.
Ein Zwang, ein Verkehrsmittel mitzufinanzieren, welches man selbst überhaupt nicht oder kaum nutzt, würde einen großen Unfrieden in der Bevölkerung schaffen! Das ist weder bürgernah, noch vernunftorientiert!
Wir HANNOVERANER fragen uns allerdings, angesichts dieses Vorschlags der SPD und auch angesichts ähnlich kontraproduktiver Vorschläge -wie dem der Grünen mit der City Maut-, ob sich beide Parteien schon im Wahlkampf Modus für die Kommunalwahl 2021 befinden…(?)

Wir danken beiden Parteien aber schon mal für diese freundliche “Steilvorlage”!
https://m.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannovers-SPD-will-Nahverkehrs-Flatrate-fuer-alle-Haushalte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.