Kommentar zu den Krawallnächten: “wir haben ein Integrationsproblem”

ACH WAS…??!!

Nicht nur die “Bild”, auch andere Zeitungen haben mittlerweile erkannt, wo das Problem liegt.

https://m.bild.de/…/kommentar-zu-den-krawallnaechten-wir-ha…

Soweit, so schlecht.

Es klingt vielleicht wie “mi mi mi” – tatsächlich jedoch ist es nichts weiter als eine sich immer weiter steigernde Wut über das widerliche Verhalten derer, die sich selbst für Demokraten und für “tolerant” halten:

Wenn WIR das Problem benennen (was wir in der Tat schon öfters getan haben), dann ist das “rechtspolitisch” und teilweise noch schlimmer.

Aber die Presse darf das…!? Dann ist es ok?

Seit fast 10 Jahren meinen irgendwelche selbsternannten Demokraten, uns HANNOVERANER im Rat und in der Regionsversammlung diffamieren zu müssen. Immer in der Gewissheit, in letzter Konsequenz die Medien auf ihrer Seite zu wissen.

Wenn eine Regionsabgeordnete Ende 2019 unseren Mandatsträger (unter Zeugen) als “Scheiß Nazi” bezeichnet – wen interessiert das schon?

Wenn ein bekannter Ratsherr, der auch in der Regionsversammlung sitzt, uns HANNOVERANER auf seiner Facebook Seite Ende Mai 2020 als “faschistische Fraktion” bezeichnet- geschenkt! Interessiert genau so wenig wie wie alle anderen Diffamierungen und Unterstellungen gegen uns.

Doch wehe, wenn wir es wagen würden (was wir niemals tun würden) und anderen Fraktionen oder Mandatsträgern Dinge u.ä. unterstellen würden, die höchstwahrscheinlich- und dann übrigens auch zu Recht- eine Anzeige nach sich ziehen würden…

Liebe Besucher unserer Homepage: Manchmal ist es einfach notwendig, auch sowas in aller Deutlichkeit anzusprechen.

Heute war’s mal wieder soweit.

Übrigens: Bis jetzt blieb Hannover von solchen Ereignissen wie in Frankfurt oder Stuttgart verschont.

Die Frage ist: Wie lange noch?

Auf der Limmerstrasse wird gerne und viel gefeiert und getrunken. Noch ist die Situation dort nicht eskaliert.

Anders vor kurzem am Steintor, als ein pöbelnder Mob die Polizei attackiert hatte.

Unsere Polizei, die – dank einiger Äusserungen von verschiedenen Politikern – mittlerweile gerne als latent rassistisch dargestellt wird!

Diese vergiftete Debatte dürfte ein Grund sein, weshalb Polizisten immer öfter angegriffen werden.

Und was, wenn die Polizei es wagt, entsprechend “robust” gegen pöbelnde Angreifer mit Migrationshintergrund vorzugehen?? Dann werden erst Recht die Vorwürfe (rassistische Polizisten) wieder laut.

Wir meinen: So kann es in Hannover und auch im Rest der Republik keinesfalls weitergehen!

Was die Pöbeleien betrifft, aber auch was den Umgang mit politische Andersdenkenden betrifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.