HANNOVERANER Regionsfraktion begrüßt den Vorstoß von Garbsen beim Thema Radschnellweg

HANNOVERANER Regionsfraktion begrüßt den Vorstoß von Garbsen beim Thema Radschnellweg

Die Regionsfraktion der unabhängigen Wählergemeinschaft DIE HANNOVERANER spricht sich für den Bau von Radschnellwegen aus. Insofern begrüßen wir es, dass die Stadt Garbsen – nach der überraschend negativen Reaktionen aus Lehrte – deutlich Ihr Interesse an einem Radschnellweg nach Hannover bekräftigt.

Wir sind überzeugt:

Wenn der Radschnellweg von Garbsen nach Hannover ein “Erfolgsmodell” wird, dann wird sicherlich auch in Lehrte ein Umdenken stattfinden. Insofern sprechen wir uns dafür aus, dass die Planungen für den RSW nach Lehrhte weiter verfolgt werden sollten.

Zu einem Erfolgsmodell kann ein Radschnellweg von Garben nach Hannover nur dann werden, wenn konsequent versucht wird, auf Ampeln und andere Behinderungen des freien Fahrflußes der Radfahrer zu verzichten.

Selbstverständlich ist uns bewusst, dass hier eine 100% Umsetzung nicht möglich sein wird, da auch den anderen Verkehrsteilnehmern Rechnung getragen werden muss. Eine Orientierung an einer solchermaßen formulierten Zielvorgabe halten wir aber für wünschenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Bei weiterer Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie hier!